Nordostpassage an Bord der AKADEMIK SHOKALSKIY

Nur eine Handvoll Passagierschiffe hat diese Wasserstraße jemals durchquert: die sagenumwobene Nordostpassage!

Ab 2020 bieten wir diese eindrucksvolle 27- tägige Expedition von Anadyr nach Murmansk (bzw. umgekehrt) an Bord der AKADEMIK SHOKALSKIY an. Folgen Sie der Route des legendären Polarforschers Adolf Erik Nordenskiold, navigieren Sie durch enge Fjorde, halten Ausschau nach einer einzigartigen Tierwelt und lassen sich überraschen von der Wärme arktischer Gastfreundschaft in den umliegenden Dörfern. Die seichten Gewässer nördlich von Russland, die durch das ausgedehnte Meereis, das die Region den größten Teil des Jahres bedeckt, gelten als Zufluchtsort für viele arktische Tierarten. Eisbären streifen durch die Gegend und sind vor allem auf Wrangel Island und Franz Josef Land zu beobachten. Uns begegnen u. a. Walrosse, arktische Möwen und auch zahlreiche Walarten, wie den Beluga- und Narwal können Sie hier mit etwas Glück beobachten. Das Severnaya Zemlya Archipel gilt als letzte große Inselgruppe der Erde, die entdeckt wurde.

An Bord der AKADEMIK SHOKALSKIY gehören Sie zu einer kleinen Gruppe (maximal 50 Passagiere), die in den Genuss kommt, die Nordostpasssage mit zahlreichen faszinierenden Anlandungen zu erkunden. Eine Expedition, die bislang nur wenigen Forschern der Hocharktis vorbehalten war!

Der geplante Reiseverlauf:

1.Tag: Anadyr

Heute beginnt Ihre Einschiffung in Anadyr. Bei der Ausfahrt haben Sie bereits gute Chancen Beluga- Wale zu beobachten.

2.Tag: Preobrazhnaya Bucht

Am Nachmittag planen wir eine Zodiac- Erkundung zu den herrlichen Klippen der Preobrazhnaya Bucht, wo uns eine Vielzahl an unterschiedlichen Seevögeln begegnet.

3.Tag: Walallee und Gil’mimyl Hot Springs

Die Allee aus Walknochen ,,Whale Bone Alley“ auf der Insel Yttygran gilt als eine der bedeutendsten und interessantesten archäologischen Stätten in der Arktis. Die Gewässer bieten ein nährreiches Gebiet für Wale. Bei gutem Wetter werden wir uns in den Zodiacs auf die Suche nach Grauwalen und Walrossen begeben. An diesem Nachmittag planen wir eine Landung in den Gil’mimyl Hot Springs, zahlreiche Kanadakraniche brüten normalerweise in der Gegend.

4.Tag: Kap Dezhnev und Uelen Village

Am frühen Morgen erreichen wir Kap Dezhnev, das östliche Ende des eurasischen Kontinents. Wir können zahlreiche Entenschwärme beobachten, die nach Süden ziehen. Am Nachmittag genießen Sie die Gastfreundschaft der Menschen im Dorf Uelen, die überwiegend Tschuktschen sind. Unser Besuch beinhaltet eine kulturelle Darbietung und einen Besuch im berühmten Knochenschnitzstudio und Museum.

5.Tag: Kolyuchin Island

Heute planen wir, auf der Insel Kolyuchin zu landen. Obwohl wir am Ende der Brutsaison an Land gehen, sollten wir hier noch immer eine große Anzahl von z. B. Papageitauchern, Trottellummen und schwarzbeinigen Dreizehenmöwen vorfinden. Weiterhin bekommen Sie die Möglichkeit mit dem Zodiac an die Basis der Klippen zu fahren, wo sich hervorragende Fotomotive befinden. Buckelwale und Grönlandwale wurden zuvor in dieser Gegend gesehen.

6.- 8. Tag: Wrangel Island

Mit der Wrangel Insel erreichen Sie ein einzigartiges Naturschutzgebiet und ein Weltkulturerbe von internationaler Bedeutung. Die Insel gilt als Kinderstube für Eisbären, da hier viele Eisbären ihre Jungen auf die Welt bringen. Auch Moschusochsen, arktische Füchse, Schneegänse und die Schneeeulen, die hier jährlich brüten, können wir mit etwas Glück beobachten. Die Vielfalt der Flora ist außergewöhnlich und bei Spaziergängen an Land können wir die letzten Sommerblumen entdecken.

9.Tag: Ostsibirisches Meer

Dieses Meer wird von den Novosibirskie-Inseln im Westen und der Wrangel-Insel im Osten eingegrenzt. Entlang der Südküste befinden sich drei der größten Flüsse Sibiriens, der Indigirka, der Alazaya und der Kolyma. Wir halten nach Walrossen- und Grönlandwalen Ausschau.

10.Tag: Ayon Island

Die Tschuktschen, die diese Insel Heimat nennen, sind Rentierzüchter und -jäger. Wir werden die herzliche Gastfreundschaft der Menschen vor Ort genießen, während wir so einiges über das Leben auf dieser abgelegenen Insel erfahren.

11.Tag: Medvezhyi-Inseln

Heute erkunden wir die wenig bekannten und selten besuchten Medvezhyi-Inseln (Bäreninseln), eine Inselgruppe mit fünf Granitinseln. Die Inseln haben eine beträchtliche Population von Eisbären, die im Winter an diesen Ufern liegen. Eine Landung auf der Insel Chetyrekhstolbovoy bietet die Möglichkeit, zu den ungewöhnlichen Felsenkissen zu wandern, nach denen die Insel benannt wurde. Besuchen Sie auf der Insel Pushkareva den alten Leuchtturm oder genießen Sie die arktischen Blumen, die sie hier vorfinden.

12.Tag: Ostsibirisches Meer

In diesem Meer steckte die von George Washington De Long kommandierte Jeanette 1879 fest und wurde im Jahr 1879 von Eis zermalmt. Die Trümmer der Jeanette, die 1884 in Grönland gefunden wurden, brachten Nansen auf die Idee, der inzwischen berühmten Fram Expedition (1893-96) über den arktischen Ozean.

13.-14.Tag: Noviye Sebirskiye (Neue Sibirische Inseln)

Diese Inseln, die aus drei Hauptgruppen bestehen – Südlich, Zentral (Anzhu) und Nord (De Long), markieren die Grenze zwischen dem Laptev und dem Ostsibirischen Meer. Wir nehmen uns zwei Tage Zeit, um diesen bemerkenswerten, aber selten besuchten Archipel zu erkunden.

15.-16.Tag: Laptev-Meer

Dieses Meer wird von der Taymyr-Halbinsel, den Severnaya-Inseln im Westen und den Novosibirskie-Inseln im Osten begrenzt. Wir werden die Taymyr-Halbinsel erforschen, das Laptev- Walross ist nur in dieser Gegend zu finden und bietet uns mit etwas Glück schöne Fotomotive.

17.- 19.Tag: Severnaya Zemlya Archipel

Die Severnaya Zemlya-Inseln liegen an der Grenze des Kara- und Laptev-Meeres und sind eine Erweiterung der Taymyr-Halbinsel. Diese Inseln wurden erst 1914/15 entdeckt! Hier planen wir eine Kolonie von Elfenbeinmöwen zu besuchen.

20.-21.Tag: Kara See

Die Kara-See, die zwischen Novaya Zemlaya, Franz-Josef-Land und dem Archipel von Severnaya Zemlya liegt, gilt allgemein als das kälteste Meer Russlands. Auf unserem Weg nach Franz Josef Land werden wir versuchen auf der Ostrov Vize an Land zu gehen.

22.-24.Tag: Franz Josef Land

Diese riesige Inselgruppe mit 192 Inseln, die nur 10 Grad vom Nordpol entfernt liegt, bietet zahlreiche Orte zum Erkunden. In der Nähe des ständigen Eises des arktischen Ozeans und zugänglich für die reichen Gewässer des Atlantiks, versorgen diese Gewässer ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Unterwasserleben. Die Inseln sind faszinierend und reich an Erkundungen, wissenschaftlichen Forschungen und Bewohnern. Wir planen einige Anlandungen, darunter Cape Triest auf der Insel Alger, wo die berühmten „Devil’s Marbles“ (kugelförmige Geoden) die Landschaft prägen. Bei Cape Flora auf Northbrook Island entdecken wir die Überreste von drei historischen Expeditionen, die in unmittelbarer Nähe zu finden sind. Auf Hooker Island erwartet uns eine unglaubliche Anzahl an Dreizehenmöwen und Lummen auf den Säulenklippen des Rubini Rock. Wir planen auch, Kap Tegetthoff zu besuchen, wo eine gesunde Population von Eisbären lebt. Es gibt gute Chancen, Beluga und Grönlandwale zu sehen, und wenn wir Glück haben, können wir auch den Narwal beobachten.

25.- 26.Tag: Barentssee

Die Barentssee wurde nach dem holländischen Seefahrer und Seefahrer Willem Barents benannt, der diese Region auf Expeditionen in den Jahren 1594 und 1596 erkundete. Wenn wir uns nach Süden bewegen, können Sie Buckelwale beobachten, die sich in diesen Gewässern ernähren.

27.Tag: Murmansk

Murmansk ist die Heimat der russischen Eisbrecherflotte und ein strategisch wichtiger Hafen in der Geschichte Russlands. Wir verlassen das Schiff in Murmansk und bringen Sie zum Flughafen oder zu zentralen Hotels.

Die Expedition vom 23.08.- 18.09.2020 findet in umgekehrter Richtung statt, also ab Murmansk/ bis Anadyr!

Anmerkungen:

Gerne bieten wir Ihnen diese Expedition auch als Komplettprogramm, also inklusive der An- und Abreise ab/ bis Deutschland, Österreich oder der Schweiz an!

Wichtiger Hinweis: Diese Expeditionen unterliegen der Genehmigung verschiedener russischer Bundes- und Regionalbehörden und können sich möglicherweise abhängig von diesen Genehmigungen ändern. Für alle genannten Standorte wurden Genehmigungen erteilt. Änderungen sind dennoch vorbehalten. Weiterhin kann es durch entsprechende Eis- und Wetterverhältnisse zu Änderungen im Reiseverlauf kommen!

Die ausführliche Schiffsbeschreibung finden Sie in Kürze hier!

Nordostpassage an Bord der AKADEMIK SHOKALSKIY
Aufenthalt an Bord des Expeditionsschiffes: 27 Tage/ 26 Nächte
Termin
ohne An-und Abreisetage (ab Anadyr/ bis Murmansk bzw. umgekehrt)
Main Deck Kabine, mit Dusche/WC Superior Kabine, mit Dusche/WC Superior plus Kabine mit Dusche/WC Mini SuiteHeritage Suite
22.08.- 19.09.202021.955,-23.585,-26.395,-27.295,-29.185,-
25.07.- 23.08.202021.955,-23.585,-26.395,-27.295,-29.185,-
Zum Reisepreis kommen Landungsgebühren in Höhe von US-Dollar 500,- pro Person hinzu. Reisepreisreduktion bei Eigenanreise (ab/ Anadyr/bis Murmansk bzw. umgekehrt): € 1.500,-

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Kreuzfahrt an Bord des Expeditionsschiffes AKADEMIK SHOKALSKIY, wie im Reiseplan beschrieben
  • Linienflug in ab/bis Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Anadyr und zurück von Murmansk (bzw. umgekehrt) in der Economy Class
  • eine Übernachtung vor und nach der Kreuzfahrt in Moskau, die Unterbringung erfolgt in einem gehobenen Mittelklassehotel mit Frühstück
  • alle erforderlichen Transfers
  • Alle Mahlzeiten während der Kreuzfahrt
  • Alle Landausflüge und Rundfahrten während der Kreuzfahrt
  • Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren und kundige Führung durch erfahrene Expeditionsleiter und Guides

Nicht im Reisepreis enthalten

  • 500USD Landungsgebühren (zahlbar vor Ort)
  • Visum für Russland
  • Reiseversicherungen
  • alkoholische Getränke und Softdrinks
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Hinweise:

  • Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen, Absage bei Nichterreichen bis spätestens 2 Monate vor Leistungsbeginn.
  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetterbedingungen.
  • Änderungen des Reiseverlaufs und des Programms sind ausdrücklich vorbehalten.
  • Für diese Kreuzfahrt gelten abweichende Stornobedingungen: bis 90 Tage vor Reisebeginn: 20%; ab 89 Tage vor Reisebeginn: 95% des Reisepreises.
  • Das Ausfüllen diverser Fragebögen ist vorgeschrieben.

Karte Reiseverlauf, bitte anklicken!

Überblick

  • Expeditionskreuzfahrt an Bord der Akademik SHOKALSKIY
  • Bordsprache: Englisch
  • Reisetermine:
    25.07.- 23.08.2020 und 22.08.- 19.09.2020 (inkl. An- und Abreisetage)
  • Aufenthalt an Bord: 27 Tage / 26 Nächte
  • Maximale Teilnehmerzahl: 50 Passagiere
  • Zielhafen: ab Anadyr/ bis Murmansk bzw. umgekehrt