Voriger
Nächster

Kanadische Arktis und Grönland an Bord OCEAN ADVENTURER

Diese 18- tägige Expedition an Bord der OCEAN ADVENTURER führt Sie weit über den Polarkreis hinaus zu den nördlichen Küsten von Kanadas Baffin Insel und an die Westküste Grönlands!

Sie begeben sich auf die Suche nach zahlreichen Wildtieren und besuchen kleine Gemeinden, die dieses geheimnisvolle Reich als ihre Heimat bezeichnen. Die raue Schönheit dieser unberührten Orte wird bestimmt durch erstaunliche Eisberge, Gletscher und tiefe Fjorde. Die hochaufragenden Klippen am Sam Fjord und die glitzernden Eisberge Ilulissats gehören gewiss zum Höhepunkt der Reise! Häufig können hier Wale beobachtet werden und natürlich halten wir auch Ausschau nach dem wohl eindrucksvollsten Tier der Arktis: dem Polarbären!

An Bord der OCEAN ADVENTURER reisen Sie in Begleitung eines deutschsprachigen Expeditionsleiter mit einem kleinen, komfortablen Expeditionsschiff, welches bis 2017 aufwendig renoviert wurde.

Der geplante Reiseverlauf

1.Tag: Reykjavik

Ihre Arktisexpedition beginnt in Reykjavik. Erkunden Sie die Hauptstadt Islands auf eigene Faust, bevor Sie in Ihrem Hotel übernachten.

2.Tag: Kangerlussuaq, Einschiffung

Am Morgen erreichen Sie mit einem Charterflug Kangerlussuaq, eine kleine Stadt am östlichen Ende des Sondre Stromfjord, einer der längsten Fjorde der Welt. Am Nachmittag beginnt die Einschiffung und Sie können andere Mitreisende kennenlernen, sich mit dem Bordleben vertraut machen und die Zeit an Deck genießen, während Ihre arktische Expedition beginnt.

3.Tag: Auf See

Während das Schiff die Davis Strait überquert, wird Ihr Expeditionsteam Sie auf die kommenden Tage einstimmen. Vorträge über die Geschichte und Politik der Arktis, ihre faszinierende Tierwelt, Geologie, Ökologie und das Klima, sowie die unglaublichen Sehenswürdigkeiten, die Sie bald erkunden werden, werden Themen sein. Von Deck aus können Sie ausschau nach Seevögeln und Walen halten.

4.- 6.Tag: Baffin Island, Kanada

Baffin Island ist die fünftgrößte Insel der Welt. Sie wurde nach dem englischen Seefahrer William Baffin benannt, der sich Anfang des 17. Jahrhunderts auf der Suche nach der sagenumwobenen Northwest Passage in die Gegend wagte. Ihre Tage, die Sie entlang der Ostküste der Insel verbringen, werden von den Wetter- und Eisbedingungen bestimmt, wobei jeder Tag und jede Landung neue Überraschungen bietet. Einige unserer Lieblingsziele sind Qikiqtarjuaq, Isabella Bay und Sam Ford Fjord. Aufragende Berge, tiefe Fjorde, bunte Tundra und Inuit-Siedlungen erwarten Sie!

Die Inuit-Gemeinschaft von Qikiqtarjuaq (was „die große Insel“ in Inuktitut bedeutet) befindet sich nördlich des Polarkreises auf Broughton Island. Der kleine Ort wird von den Einheimischen liebevoll Qik genannt und bietet einen hervorragenden Aussichtspunkt auf die Davisstraße. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, lokale Inuit-Handwerker zu unterstützen, indem Sie einzigartige Kunstwerke und beispielsweise Schmuck kaufen.

Der selten erforschte Sam Ford Fjord ist einer der abgelegensten Orte der Erde. Hier befindet sich eine spektakuläre Mauer, die abenteuerlustige Kletterer anzieht. Halten Sie Ihre Kamera bereit, während Sie entlang dieser beeindruckenden Küste fahren, die von uralten Gletschern geprägt wurde. Die hoch aufragenden Formationen, die nebeneinander gestapelt sind, wirken einfach majestätisch!

7.Tag: Auf See

Während unser Schiff weiter in Richtung Norden fährt, können Sie einer Präsentation lauschen, einen eisigen Cocktail in der Bar trinken, einen Film schauen oder sich Ihrem Expeditionsteam auf der Brücke anschließen und sich auf die Suche nach Wildtieren begeben.

8.-11.Tag: Lancaster Sound

Lancaster Sound, das Tor zur Northwest Passage, ist einer der reichsten Lebensräume in der Arktis. Da die offenen Gewässer das ganze Jahr über eisfrei sind, dienen sie Walen und anderen Meerestieren als wichtiges Sommerfütterungsgebiet. Unsere Tage hier verbringen wir damit, einige der wunderschönen Buchten zu erkunden, historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken, Zodiacausflüge zu genießen und nach Wildtieren wie nach Walrossen, Robben und natürlich Walen zu suchen. Eisbärsichtungen sind ebenfalls möglich, da Lancaster Sound für Eisbärsichtungen bekannt ist. Wenn Sie Glück haben, können Sie sogar den schwer fassbaren Narwal entdecken.

In Radstock Bay, einer der eindrucksvollsten antiken Thule-Stätten in der Arktis, können Sie möglicherweise einen Strandbesuch genießen. Die Erkundung der gut erhaltenen Überreste der unterirdischen Häuser, einschließlich der Wale-Knochen, die als Stütze für die Wohnungen verwendet werden, wird Ihnen ein Verständnis dafür vermitteln, wie diese Vorinuit-Menschen im hohen Norden gelebt haben..

Wir werden versuchen, auf Beechey Island zu landen. Benannt nach dem Entdecker Frederick William Beechey, diente die Insel als letzte Ruhestätte der Mitglieder von Sir John Franklins Expedition von 1845 bis 1846, um die Nordwestpassage zu finden. Die Gräber an einem einsamen felsigen Strand wurden 1850 von einem Team entdeckt, das nach Beweisen der unglücklichen Expedition suchte.

Coburg Island und seine umliegenden Gewässer sind überwiegend von Gletschern und Eisfeldern bedeckt und bilden das Nirjutiqavvik National Wildlife Area. Die steilen Küstenklippen der Insel sind ein idealer Lebensraum für Hunderttausende nistender Seevögel.

12.Tag: Smith Sound

Bevor wir uns von Kanada verabschieden, versuchen wir so weit wie möglich nach Norden zu gelangen, um beide Seiten des Smith Sound, der unbewohnten Passage zwischen Ellesmere Island und Grönland, zu entdecken. Wetter und Eis bestimmen, wie weit wir in Richtung Norden vorstoßen können.

13.-14.Tag: Nordwestgrönland

Nach Ihrer Rückkehr nach Grönland segeln Sie entlang der abgelegenen Nordwestküste, einem Land mit beeindruckenden Eisbergen und gewaltigen Gletschern. Qaanaaq, früher als Thule bekannt, ist eine der nördlichsten Städte der Welt. Hier teilen lokale Inuit ihre Kultur und Traditionen, während das Museum mehr Licht in das Leben in der Nähe der Weltspitze bringt

Wir hoffen, Melville Bay, einen bedeutenden Walfang bis in die frühen 1900er Jahre, zu erkunden. Die Gegend, die sich bis zur Baffin Bay erstreckt, ist ein wichtiger Ausflugspunkt für die grönländische Eiskappe und beherbergt spektakuläre Eisberge in allen Formen und Größen, die es zu einem idealen Ort für Zodiac-Kreuzfahrten machen. Wenn Sie abenteuerlustig sind, gönnen Sie sich vielleicht eine einzigartige arktische Erfahrung, indem Sie an einem optionalen Paddelausflug teilnehmen (zusätzliche Kosten).

15.Tag: Auf See

Während wir weiter an der Westküste Grönlands entlang nach Süden segeln, bereiten unsere Bordexperten Sie auf die bevorstehenden Abenteuer vor.

16.-18.Tag: Westgrönland

Die Westküste von Grönland wird Sie mit spektakulären Gletschern, Gebirgslandschaften, dramatischen Fjorden und pulsierenden Gemeinden begeistern. Einige Gebiete, die wir hier zu erkunden hoffen, sind Uummannaq, Itilleq und der eindrucksvolle Ilulissat-Eisfjord.

Mit Uummannaq (was „Herz“ bedeutet) erreichen Sie den wohl malerischsten Ort Grönlands. Die traditionelle Stadt hat ihren Namen von dem roten, herzförmigen Berg, der 1.170 Meter dahinter ragt. Wenn Ihr Schiff sich dem Ufer nähert, sollten Sie sich an Deck positionieren und die Kamera bereit-halten, um die wirklich inspirierenden Ausblicke der Zwillingsgipfel einzufangen, die hoch über die farbenfrohen Häuser der zerklüfteten Küste steigen.

Gewiss ein weiterer Höhepunkt ist der Ilulissat-Eisfjord, UNESCO-Weltkulturerbe! Jakobshavn, einer der aktivsten Gletscher der Welt, ist der ideale Ort, um einen Zodiac-Ausflug an den hoch aufragenden Eisbergen zu genießen. Wenn Sie in der Stadt Ilulissat (das heißt „Eisberg“) an Land gehen, können Sie den Eisfjord zu Fuß besuchen und diesen unvergesslichen Fluss aus Eis vom felsigen Ufer aus bestaunen. Umgeben von Meer und Bergen liegt Itilleq (bedeutet „Kreuzungsort“) etwa 2 km oberhalb des Polarkreises in einer malerischen Senke auf einer kleinen Insel. Erkunden Sie die traditionellen Holzhäuser der Stadt, die in einem Regenbogen aus Farben gestrichen sind, plaudern Sie mit den Einheimischen, deren Hauptgeschäft das Angeln.

19.Tag: Kangerlussuaq, Rückflug nach Reykjavik

Genießen Sie eine weitere Fahrt mit dem Zodiac zum Ufer, von wo aus Sie mit einem Charterflug zurück nach Reykjavik gelangen, wo Sie eine weitere Nacht verbringen.

20.Tag Reykjavik, Rückreise

Heute fliegen Sie zurück zu Ihrem Heimatflughafen.

Anmerkungen: Gerne bieten wir Ihnen diese Reise auch mit einem individuellen Verlängerungsprogramm in Reykjavik an. Besuchen Sie den goldenen Wasserfall, den Nationalpark Thingvellir und den bekannten Geysir! Zahlreiche Ausflüge und auch Reykjavik selbst lädt zu hervorragenden Erkundungen im Hohen Norden ein!

Anmerkungen: Die von uns dargestellten Programme geben einen möglichen Expeditionsverlauf der Reise wieder. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen manchmal alternative Planungen vorgenommen werden. Nur so können wir sicherstellen, Ihnen eine größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tieren zu präsentieren. Der Kapitän und der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Bitte bedenken Sie: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Das Expeditionsschiff OCEAN ADVENTURER

Bis Juni 2017 wurde das 1976 erbaute und viel geliebte Polar-Expeditionsschiff OCEAN ADVENTURER (ehemals Sea Adventurer) umfangreich renoviert. Nun kommen max.128 Reisende an Bord in den Genuss auf angenehmste Weise die Kalten Zonen unserer Welt zu erkunden.

Die OCEAN ADVENTURER ist ein sehr wendiges, eisverstärktes Schiff, welches den höchsten Sicherheitsansprüchen gerecht wird. An Bord befinden sich 63 komfortable Außenkabinen, die alle über eigene Dusche/WC verfügen. Entspannung und Erholung finden Sie an Bord, in der Lounge, der gemütlichen Bibliothek und sicher an Deck, während Sie nach Meerestieren Ausschau halten!

Technische Daten:

  • Baujahr:1976 Passagiere: 128
  • Flagge: Bahamas
  • Länge: 101,1m
  • Breite: 16.2m
  • Tiefgang 4.5m
  • Geschwindigkeit: max. 12 Knoten
  • Eisklasse: 1a
  • Strom: 220V
  • Besatzung: ca.87

Kanadische Arktis und Grönland an Bord der OCEAN ADVENTURER
Kreuzfahrt: 18 Tage /17 Nächte
Termine
(mit An- und Abreisetagen)
Preise pro Person in EURO
3er
Kabine
mit Bulauge
2er
Kabine
Lower
Deck
mit Bullauge
2er
Kabine
Main
Deck
mit Bullauge
2er
Kabine
Main
Deck
mit Fenster
2er
Kabine
Superior
2er
Kabine
Deluxe
SuiteOwner`s
Suite
10.09.- 29.09.202012.345,-
15.345,-


17.145,-
17.445,-
19.245,-



21.445,-



23.645,-



25.345,-




Optionale Ausflüge: Kajak: € 610,- und Paddling: € 170,-

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Naturkreuzfahrt an Bord des Expeditionsschiffes OCEAN ADVENTURER, wie im Reiseplan beschrieben
  • Fluganreise ab/bis Deutschland, Schweiz oder Österreich nach Reykjavik und zurück in der Economy Class
  • Weiterflug von Reykjavik nach Kangerlussuaq und zurück in der Economy Class
  • jeweils 1 Übernachtung auf der Hin- und Rückreise in Reykjavik
  • alle nötigen Transfers
  • Alle Mahlzeiten während der Kreuzfahrt
  • Alle Landausflüge und Rundfahrten während der Kreuzfahrt
  • Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren und kundige Führung durch erfahrene Expeditionsleiter und Guides
  • Alle Hafen- und anderen erforderlichen Steuern für das Kreuzfahrtprogramm

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Alkoholische Getränke und Softdrinks an Bord
  • Mahlzeiten (außer Frühstück) und Getränke bei der An- und Rückreise
  • Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Hinweise:

  • Mindestteilnehmerzahl: 80 Personen, Absage bei Nichterreichen bis spätestens 2 Monate vor Leistungsbeginn.
  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetter- und Eisbedingungen. Änderungen des Reiseverlaufs und des Programms sind ausdrücklich vorbehalten.
  • Das Ausfüllen diverser Fragebögen ist vorgeschrieben.
  • Mobilitätshinweis: Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.
Karte Reiseverlauf

Überblick

  • Naturkreuzfahrt mit dem Expeditionsschiff OCEAN ADVENTURER
  • Maximale Teilnehmerzahl: 128 Passagiere
  • Reisetermin: 10.09.- 29.09.2020 (inkl. An- und Abreisetage)
  • Reisedauer Naturkreuzfahrt: 18 Tage
  • Zielhafen: ab/ bis Kangerlussuaq
  • Bordsprache: englisch mit deutschprachigem Lektor an Bord
  • Buchung: als reine Naturkreuzfahrt oder inklusive Anreiseprogramm (Flüge, Hotels, Transfers)