"Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton" - Falklandinseln, Südgeorgien und Antarktische Halbinsel an Bord der POLAR PIONEER

Unsere 18-tägige Expedition beginnt (je nach Reisetermin auch in umgekehrter Richtung) mit einem Flug von Santiago de Chile nach Stanley, dem Hauptort der Falkland Inseln, wo zahlreiche Seevogelarten ihre Nistplätze haben, darunter auch Albatrosse, die eleganten Segler der südlichen Meere. Von hier aus gelangt ihr Expeditionsschiff nach Südgeorgien einem wahren Tierparadies; hier finden sich große Kolonien von See-Elefanten, Pelzrobben und Seevögeln wie Goldschopf-, Esels- und Zügelpinguinen. Ein unvergessliches Erlebnis ist der Besuch der Küstenlandschaft der Salisbury Plain, wo wir von etwa 200.000 Exemplaren der großen Königspinguine „begrüßt werden“.
An der Antarktischen Halbinsel erwarten uns dann gigantische Eisberge und eine reiche polare Tierwelt. Wir beobachten See-Elefanten und See-Leoparden und hoffen, bei einer Durchquerung des landschaftlich spektakulären Lemaire Kanals auf Wale zu treffen. Zu einem Reiseterminen führt Sie diese Expedition sogar bis in die Weddell See.
Für diese Naturkreuzfahrten nutzen wir mit der POLAR PIONEER ein kleines Expeditionsschiff, das aufgrund seiner Wendigkeit und Eistauglichkeit hervorragend für intensive Naturbeobachtungen in polaren Regionen geeignet sind und eine authentische Expeditionsatmosphäre vermittelt.

Der geplante Reiseverlauf

Anmerkung:
Hier wiedergegeben ist der „klassische“ Expeditionsverlauf des Programms ab Ushuaia /bis Stanley (Falklandinseln). Andere Programme finden in umgekehrter Richtung statt. Zu einem Termin ist ab Elephant Island eine Weiterfahrt bis hin in die Weddelsee geplant. Hinweise auf diese besonderen Programmverläufe finden Sie im Preisteil und gerne bei uns auf Anfrage!

1. Tag: Einschiffen in Ushuaia
Am Nachmittag beginnt Ihre Einschiffung in der südlichsten Stadt der Erde: Ushuaia. Die Hauptstadt des argentinischen Teils von Feuerland, eingerahmt von der schnee- bedeckten Martial-Bergkette, ist zum Beaglekanal hin ausgerichtet. Die erste Etappe unserer Reise führt durch den Beaglekanal nach Osten in den offenen Atlantik.

2. und 3.Tag: Auf See, Drake Passage
Auf der Überfahrt durch die Drake Passage kommen Vogelfreunde auf ihre Kosten. Wander-, Schwarzbrauenalbatros, sowie verschiedene Sturmschwalben und Kapsturmvogel gehören zu unseren ständigen Begleitern, während unser Expeditionsteam uns auf die kommenden Tage in der Antarktis einstimmt.

4. – 7. Tag: Antarktische Halbinsel
Die kommenden Anlandungen werden von nun an täglich von unserem erfahrenen Expeditionsteam festgelegt. Uns erwarten geschäftige Pinguine und historische Stätten entlang der Westküste der Antarktischen Halbinsel.
Bei entsprechenden Eis/- und Wetterverhältnissen planen wir mit unseren Zodiacs zwei bis drei Anlandungen pro Tag und kommen in den Genuss riesige Pinguinkolonien, historische Hütten oder wissenschaftliche Arbeitsstationen umgeben von herrlichen Eisbergen zu besuchen

8. Tag: Elephant Island
Heute erreichen wir Elephant Island. Wenn Wind, Wellen und Eisverhältnisse es zulassen, wollen wir hier eine Zodiac-Tour nach Point Wild unternehmen. Eine Gedenktafel erinnert an die dramatischen 105 Tage, die Shackletons Männer hier unter ihren Rettungsbooten zubringen mussten, bis sie 1917 schließlich gerettet wurden. Auch die Südseite der Insel hat einiges zu bieten. Am Point Lookout können Kehlstreif-, Esels- und Goldschopfpinguine beobachtet werden.

9.-10. Tag: Auf See
Wir folgen Shackletons Spuren mit Kurs auf Südgeorgien und beobachten mit etwas Glück große Wale und riesige Eisberge, die vom Weddellmeer herkommen. Nutzen Sie die zwei Tage auf See, um zu entspannen und bereits Erlebtes mit anderen Mitreisenden zu reflektieren. Unsere Lektoren bereiten Sie bereits auf die kommenden Tage in Südgeorgien vor.

11.-14. Tag: Südgeorgien
Mit viel Zeit besuchen Sie nun die spektakuläre Nordküste Süd-Georgiens, wo uns die weltgrößten Königspinguin-Kolonien ebenso erwarten, wie die Nistplätze des majestätischen Albatrosses. Bei passendem Wetter folgen wir der Route von Shackleton von Fortuna Bay nach Stromness.
Sie erwartet eine vielfältige Landschaft: tief eingeschnittene Fjorde, hohe Berge, Gletscher und schroffe Felswände bestimmen die Umgebung. Gewiss ein absolutes Highlight ist hier das weite Spektrum an Wildtieren: Pelzrobben, See-Elefanten, Eselspinguine, Goldschopf-Pinguine, Graukopf- und Rauchiger Albatros, Sturmvögel und Sturmschwalben. Für jeden Fotografen ein wahres Paradies!

15. und 17. Tag: Auf See
Die kommenden Tage auf See geben uns Zeit den Komfort unseres Expeditionsschiffes zu nutzen und um uns in zahlreichen Gesprächen mit unserem Expeditionsteam und anderen Reisenden auszutauschen, während unser Schiff weiter in Richtung Falklandinseln navigiert wird.

18. Tag: Falklandinseln, Rückreise nach Santiago
Heute erreichen wir mit Stanley den Hauptort der Falklandinseln. Von hier aus fliegen Sie weiter nach Santiago de Chile. Optional ist es auch zu einigen Terminen möglich, von hier aus nach Punta Arenas zu fliegen, dies muss allerdings vorab angemeldet werden.

Bitte beachten Sie:
Die von uns vorgeschlagenen Programme gelten lediglich als Beispiel. Da Landgänge abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen vor Ort sind, müssen wir manchmal Alternativen vorschlagen. Nur so können wir sicherstellen, Ihnen eine größtmögliche Vielfalt an Landschaften und Tierwelt zu bieten. Unser Kapitän und oder der Expeditionsleiter entscheiden über das endgültige Programm. Ein Tagesprogramm mit geplanten Aktivitäten wird Ihnen täglich zugestellt. Bitte denken Sie daran: Flexibilität ist entscheidend für den Erfolg von Expeditionsreisen.

Das Expeditionschiff POLAR PIONEER

Das Schiff POLAR PIONEER wurde in Finnland gebaut und sollte zunächst als Forschungsschiff zum Einsatz kommen. Im Jahre 2001 wurde das eisverstärkte Schiff zu einem Expeditionsschiff für Naturkreuzfahrten in die Polarregionen umgebaut. Alle Kabinen sind Außenkabinen. Die Kabinen auf dem Ober- und Kapitäns – Deck sind mit eigener Dusche / WC ausgestattet; die Kabinen auf dem Hauptdeck teilen sich mehrere Duschen und WC´s.

Das Schiff besitzt ein Restaurant und eine geräumige Bar. Die Brücke steht den Reisenden jederzeit offen, und bietet beste Aussichten, um von hier Landschaften und Tierwelt zu beobachten.

Technische Daten:

  • Flagge: Russsland
  • Baujahr/Umbau: 1985 / Umbau 2001
  • Passagiere max.: 54
  • Länge: 72 m
  • Breite: 13 m
  • Tiefgang: 4,50 m
  • Geschwindigkeit max.: 11 -12 Knoten
  • Klassenkategorie: Eisklasse 1A
  • Stromspannung: 220 V

Kabinentypen:

3-Bett Außenkabine mit Dusche / WC auf dem Gang
Kabinen mit einem unten stehenden Einzelbett und einem doppelstöckigem Bett, ein Tisch, ein kleines Waschbecken, mit einem Bullauge. Dusche / WC finden sich nahebei auf dem Gang.

2-Bett Außenkabine mit Dusche / WC auf dem Gang
Kabinen mit zwei unten stehenden Einzelbetten, ein Tisch, ein kleines Waschbecken, mit einem Bullauge. Dusche / WC finden sich nahebei auf dem Gang.

2-Bett Außenkabine mit privater Dusche / WC
Kabinen mit zwei unten stehenden Einzelbetten, einem Tisch und Fenster. Privates Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken.

2-Bett Außenkabine Economy mit privater Dusche / WC
Kabinen mit doppelstöckigen Betten und einer Couch, Tisch und Fenster. Privates Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken.

Mini Suite
Kabinen mit einem separatem Schlafzimmer mit Doppelbett. Im Wohnbereich (ausziehbare) Couch (als Einzelbett nutzbar), Tisch, Fenster, Fernseher und Video. Privates Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken

Captain`s Suite
Kabine mit separatem Schlafzimmer mit Doppelbett. Im Wohnbereich (ausziehbare) Couch (als Einzelbett nutzbar). Loungebereich und Tisch. Fenster nach vorne und zur Seite, Kühlschrank, Fernseher und Video. Privates Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken.

Deckplan:

Auf den Spuren von Sir Ernest Shackleton
Falklandinseln, Südgeorgien, Antarktische Halbinsel

ab/ bis Deutschland, Schweiz oder Österreich mit dem Expeditionsschiff POLAR PIONEER
Aufenthalt an Bord des Kreuzfahrtschiffes: 18 Tage/ 17 Nächte
Termin
(mit An- und Abreisetagen)
Preise pro Person in EURO
3-Bettkabine
mit geteilter
Dusche/WC
2-Bettkabine
mit geteilter
Dusche/WC
2-Bettkabine
Economy mit
priv. Dusche/WC
2-Bettkabine
mit
priv. Dusche/WC
Mini SuiteCaptain`s
Kabine
A: 28.11.- 20.12.201815.225,-18.225,-20.675,-21.675,-23.675,-25.035,-
B: 13.01.- 04.02.201916.125,-19.125,-21.585,-22.585,-24.765,-25.945,-
C: 30.01.- 21.02.2019
D:17.03.- 08.04.2019 (Weddell See)15.225,-18.225,-
**16.195,-
20.675,-
**18.175,-
21.675,-23.675,-25.035,-
Ein/- und Ausschiffungshafen, wie folgt:
A: ab Stanley (Falklandinseln)/ bis Ushuaia (Argentinien)
B: ab Ushuaia (Argentinien)/ bis Stanley (Falklandinseln)
C: Stanley (Falklandinseln)/ bis Ushuaia (Argentinien)
D: ab Ushuaia (Argentinien)/ bis Stanley (Falklandinseln)

Optional werden zu einigen Reiseterminen besondere Aktivitäten wie Zeltübernachtungen, Kajakfahrten und Bergsteigertouren angeboten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage bei uns.
Reisepreisreduktion bei Eigenanreise: € 1950,- ( Kreuzfahrt ab / bis Ushuaia )

**Last Minute Preise

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Naturkreuzfahrt an Bord des Expeditionsschiffes POLAR PIONEER, wie im Reiseplan beschrieben
  • Fluganreise ab/bis Deutschland, Schweiz oder Österreich mit Lufthansa in Economy Class nach Buenos Aires bzw. nach Santiago de Chile und retour
    Weiterflug von Buenos Aires bzw. von Santiago de Chile nach Ushuaia bzw. nach Punta Arenas mit Aerolines Argentinas oder LAN Argentina in Economy Class und retour
  • Charterflug von Santiago de Chile nach Stanley (Falklandinseln) in der Economy Class bzw. umgekehrt, je nach Reisetermin
  • jeweils 1 Übernachtung auf dem Hin- und Rückflug im Hotel Regal Pacific (4,5 Sterne) in Buenos Aires (bzw. in Santiago de Chile)
  • 1 Übernachtung vor der Naturkreuzfahrt im Hotel Alto Andino oder ähnlich in Ushuaia (bzw. Punta Arenas)
  • Alle Mahlzeiten während der Kreuzfahrt
  • Alle Landausflüge und Rundfahrten während der Kreuzfahrt
  • Vortragsprogramm mit renommierten Lektoren und kundige Führung durch erfahrene Expeditionsleiter und Guides
  • Alle Hafen- und andere erforderliche Steuern für das Kreuzfahrtprogramm
  • organisierte Transfers in Buenos (Santiago de Chile) und in Ushuaia (Punta Arenas) vom Flughafen zum Hotel

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Alkoholische Getränke und Softdrinks während der Kreuzfahrt
  • Mahlzeiten (außer Frühstück) und Getränke bei der An- und Rückreise
  • Reiseversicherungen
  • private Ausgaben und Trinkgelder

Hinweise:

  • Mindestteilnehmerzahl: 30 Personen, Absage bei Nichterreichen bis spätestens 2 Monate vor Leistungsbeginn.
  • Alle geplanten Anlandungen sind abhängig von örtlichen Wetter- und Eisbedingungen. Änderungen des Reiseverlaufs und des Programms sind ausdrücklich vorbehalten.
  • Das Ausfüllen diverser Fragebögen ist vorgeschrieben.
  • Mobilitätshinweis: Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Karte Reiseverlauf

Überblick

  • Maximale Teilnehmerzahl : 54
  • Reisedauer Naturkreuzfahrt: 17 Nächte
  • Reisezeit: Dezember bis April
  • Zielhafen: ab Ushuaia (Argentinen)/ bis Stanley (Falklandinseln)bzw. umgekehrt
    Bordsprache: englisch
  • Buchung: als reine Naturkreuzfahrt oder inklusive Anreiseprogramm (Flüge, Hotels, Transfers)