.
Voriger
Nächster

Regenwaldprogramm mit der Jamu Lodge
im Cuyabeno Naturreservat

Dieses Programm führt Sie in das Amazonische Tiefland im Osten Ecuadors.

Sie reisen per Flugzeug ab Quito nach Lago Agrio und von hier über Land und per Kanu in das Cuyabeno Reservat, wo Sie Quartier in der Jamu Lode beziehen. 

Auf täglichen Expeditionen lernen Sie mit Ihrem inheimischen Naturführer das grüne Juwel Cuyabeno kennen. Erforschen Sie mit dem Kanu die Zuflüsse der Laguna Grande – Heimat der sagenhaften Flussdelfine, der majestätischen Anakonda sowie verspielten Affenarten. Vergessen Sie Ihr Fernglas nicht, denn hoch oben in den Baumkronen sitzen Faultiere, Tukane und Papageien. Auf Erkundungstouren zu Fuß durch den Tierra Firme Wald entdecken Sie seltene Pflanzen, aus denen die einheimischen Völker ihre Medikationen gewinnen. Lassen Sie sich mit uns auf dieses einmalige Abenteuer ein!

Die Jamu Lodge befindet sich mitten im Herzen des Cuyabeno Wildlife Reservates. Sie arbeitet eng zusammen mit den Familien der Siona-Indigena Gemeinde. Die umweltfreundliche Dschungellodge bietet seinen Gästen Komfort und vielfältige Aktivitäten. Alle Zimmer sind mit Mosquitonetzen, Leselampen und Steckdosen ausgestattet.Die kompetenten und freundlichen Mitarbeiter sowie das hervorragend Essen der Lodge sorgen dafür, dass Sie einen intensiven und erlebnisreichen Dschungelaufenthalt geniessen können.

Der geplante Reiseverlauf

Anmerkung: Hier dargestellt ist beispielhaft der Verlauf für das viertägige Reiseprogramm.

1. Tag: Flug von Quito nach Lago Agrio – Reise in das Cuyabeno Reservat zur Jamu Lodge
Die Anreise von Quito zur Jamu Lodge beginnt mit einem Flug von Quito nach Lago Agrio(Anmerkung: Alternativ kann die Reise nach Lago Agrio auch als privater Landtransfer durchgeführt werden).
In Lago Agrio erwartet Sie am Morgen Ihr lokaler, englischsprachiger Reiseleiter, der Sie auf Ihrem viertägigen Dschungelabenteuer begleiten wird. Auf einer etwa 90-minütigen Fahrt bis zum Eingang des Reservats bekommen Sie einen Eindruck von den Aktivitäten der Erdölfirmen im erschlossenen Teils des Regenwaldes. Unterwegs bekommen Sie eine kleine Brotzeit serviert. An der Brücke zum Cuyabeno Naturreservat angekommen, steigen Sie in ein motorisiertes Einbaumkanu um: Die Expedition beginnt!
In den nächsten zwei Stunden lernen Sie die vielseitigen Facetten und einige quirlige Bewohner des weitgehend unberührten Regenwaldes kennen.
Verarbeiten Sie nach Ankunft in der Jamu Lodge all diese neuen Eindrücke während einer kleinen Verschnaufpause. Sie beziehen Ihre Zimmer und können sich ein wenig erholen, bevor Sie am Nachmittag einen Ausflug zur Laguna Grande antreten.
Während Sie im Kanu dem Sonnenuntergang entgegenfahren, sollten Sie die Augen für die pinkfarbenen Flussdelfine offen halten. Die Mutigen unter Ihnen können in einem Schwarzwasser-See ein erfrischendes Bad nehmen.

Nach der Rückkehr zur Lodge lassen Sie den Abend bei einem köstlichen Essen und einem erfrischenden Bier in geselliger Runde ausklingen.
Übernachtung: Jamu Lodge in einem Standardzimmer

2. Tag: Wanderung durch den immergrünen Regenwald
Beim Sonnenaufgang werden Sie von den lautstarken Bewohnern des Regenwaldes geweckt. Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen Sie die Lodge für Ihre erste Erkundung zu Fuß. Das Kanu bringt Sie zum Eingang eines angelegten Pfades durch den Primärwald. Auf der mehrstündigen Wanderung durch das zum Teil sumpfige Dickicht können Sie die gigantischen Baumriesen mit den bunten Aufsitzerpflanzen (wie Bromelien und Orchideen) bewundern. Oder schwingen Sie sich wie Tarzan an einer Liane durch den Wald. Im immergrünen Bewuchs des Dschungels verbergen sich unzählige Insekten und Amphibienarten. Obwohl diese farblich bestens getarnt sind, entgehen sie den geschulten Augen Ihres Naturführers nicht. Lassen Sie sich überraschen, welchen Bewohnern Sie begegnen werden!
Ein vom Koch mitgesandtes Picknick wird Sie für die weitere Etappe stärken. Im Kanu paddeln Sie durch die ruhigen Zuflüsse der Laguna Grande. Fast geräuschlos rudern Sie stromabwärts – eine wunderbare Gelegenheit, um scheue Tiere aus nächster Nähe zu beobachten.
Am Nachmittag kehren Sie in die Jamu Lodge zurück. Nutzen Sie die Zeit bis zum Abendessen für eine Siesta in den Hängematten, denn bei Einbruch der Dunkelheit erwartet Sie eine Nachtwanderung in der Umgebung der Lodge. Mit einer Taschenlampe ausgerüstet, gehen Sie auf die Suche nach den rot reflektierenden Augen der nachtaktiven Kreaturen.
Bei Ihrer Rückkehr wird das Abendessen bereits serviert sein. Lassen Sie es sich schmecken!
Übernachtung: Jamu Lodge in einem Standardzimmer

3. Tag: Interkulturelle Begegnungen mit den Siona-Secoya
Heute haben Sie eine Begegnung mit den menschlichen Bewohnern des Regelwaldes. Sie treffen auf die ethnische Gruppe der Siona-Secoya. Hierfür fahren Sie nach dem Frühstück mit dem motorisierten Kanu in das kleine Regenwalddorf Puerto Bolivar. Hier unternehmen Sie mit einer hier ansässigen Familie einen Rundgang durch die Gärten, in denen die Bewohner Obst und Gemüse für ihren täglichen Gebrauch kultivieren. Eine besondere Verwendung im Leben der Regenwaldbewohner findet die Maniok Wurzel. Diese wird gekocht oder gebraten als Beilage serviert sowie zu Brot und traditionellem “Bier” – der sogenannten chicha – verarbeitet. Probieren Sie das köstliche Cassava-Brot, das eigens für Sie zubereitet wird.
Anschließend begeben Sie sich weiter stromabwärts zum Shamanen der Gemeinde. Lassen Sie sich von ihm in die Geheimnisse der Medizinal-Pflanzen und heilenden Zeremonien einweihen. Kräftigen Sie sich bei einem Picknick, bevor Sie weiter flussabwärts zu einem der gigantischen Kapokbäume des Reservates aufbrechen. Zählen Sie doch einmal, wie viele Menschen es benötigt, um den Baumstamm dieses Riesen zu umfassen.
Am späten Nachmittag kehren Sie in die Jamu Lodge zurück. Nutzen Sie die Ruhepause zur Entspannung, denn nach dem Abendessen brechen Sie erneut in die Dunkelheit auf, um auf die Suche nach reflektierenden Augen zu gehen.
Im Kanu fahren Sie entlang des Ufers des Cuyabeno Flusses, um nach nachtaktiven Kaimanen und Schlangen Ausschau zu halten. Richten Sie Ihren Blick aber auch nach oben: Der Sternenhimmel mit der klar sichtbaren Milchstraße wird Sie verzaubern!
Übernachtung in der Jamu Lodge.

4. Tag: Abschied vom Cuyabeno Naturreservat – Rückreise nach Quito
Heute haben Sie die Möglichkeit, noch vor dem Morgengrauen zu einer optionalen Exkursion im Kanu aufzubrechen. Bewundern Sie vom Fluss aus das Erwachen des Regenwaldes – ein unvergessliches Spektakel.
Nach einem deftigen Frühstück treten Sie die Rückfahrt zur Anlegestelle des Reservates an. Genießen Sie ein letztes Mal den Fahrtwind und die aufregenden Naturschauspiele der “Wildnis”, bevor Sie wieder in der Zivilisation ankommen. An der “Puente” erwartet Sie bereits Ihr Chauffeur, der Sie zum Flughafen in die Erdölstadt Lago Agrio bringt. Von hier fliegen Sie zurück nach Quito.

Reisetermine

  • Reisezeit ganzjährig; täglicher Reiseantritt (außer Sonntag) möglich

Reisepreise (gültig bis 31.12.2020)

Regenwaldprogramm mit der Tapir Lodge im Cuyabeno Naturreservat
Preise pro Person in EURO
4 Tage / 3 Nächte5 Tage / 4 Nächte
Standard-ZimmerStandard-Zimmer
Einzelzimmer€ 695,-€ 795,-
Doppelzimmer€ 565,-€ 645,-
Dreibettzimmer€ 565,-€ 645,-

Anmerkung: Preise für Suite Zimmer auf Anfrage

Leistungen

Im Programmpreis enthaltene Leistungen:

  • Programm lt. Reisebeschreibung
  • 3 (wahlweise und gegen Aufpreis auch 4) Übernachtungen in der Jamu Lodge
  • Verpflegung: Vollpension in der Lodge
  • Kaffee, Tee und Wasser zu allen Mahlzeiten
  • Flüge von Quito nach Lago Agrio und zurück in der Economy Class
  • Transfers und Ausflüge wie beschrieben
  • Ausflüge mit englischsprachigen Guides

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Alk. Getränke und Softdrinks
  • Trinkgelder für lokale Reiseführer und persönliche Ausgaben
  • Eintritte (z.B. Regenwaldkommunen etwa 10 USD) 

Anmerkungen
Reiseantritt ist an allen Wochentagen (außer Sonntag) möglich.

Überblick:

  • Dschungelprogramm in der Jamu Lodge
  • Englischsprachig – (auf Anfrage deutschsprachig) geführtes Individualprogramm
  • Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte (bzw. 5 Tage / 4 Nächte) (ab/ bis Quito)
  • Reisezeit: ganzjährig; Reisebeginn täglich (außer Sonntags) möglich
  • Durchführung ab Teilnahme von 1 Person garantiert
  • Mobilitätshinweis
    Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.